Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

 

 

Durch die Weiterentwicklung des Sozialgesetzbuches zweites Buch (SGB II) zum 01.01.2011 wurde unter anderem geregelt, dass in den gemeinsamen Einrichtungen eine Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) zu bestellen ist.

 

Im Jobcenter Halle (Saale) werden diese Aufgaben durch Frau Lydia Rost wahrgenommen. Die BCA berät und unterstützt die Geschäftsführung das Jobcenters Halle (Saale) unter anderem in Fragen der Gleichstellung von Frauen und Männern in der Grundsicherung für Arbeitsuchende, der Frauenförderung sowie der Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei beiden Geschlechtern. Auch Arbeitgeber und Arbeitgeberorganisationen können durch sie in diesen Fragen individuell beraten werden. Die Arbeit im Bereich Chancengleichheit ist ein großes Betätigungsfeld, welches eine enge Zusammenarbeit mit den unterschiedlichsten regionalen Netzwerken erfordert.

 

Nur gemeinsam mit allen Partnern kann es gelingen, die Arbeitsmarktbedingungen so zu gestalten, dass die Fachkräfte am regionalen Markt gehalten werden. Durch Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf kann dazu beigetragen werden, dass Männer und Frauen in unserer Region bleiben und vielleicht darüber hinaus sogar andere ermutigen, wieder in die Region  zurückzukehren.

 

Besonderes Augenmerk richtet die neue BCA auf arbeitslose alleinerziehende Frauen und Männer, auf Berufsrückkehrer/-innen und Bedarfsgemeinschaften mit mindestens einem Kind unter 15 Jahren, erwerbsfähige Leistungsberechtigte mit Migrationshintergrund, Schwerbehinderte und ihnen Gleichgestellte.

 

Bei Fragen zu den oben angesprochenen Themenbereichen besteht die Möglichkeit, unter der Telefonnummer 0345/6822350 oder per E-Mail Jobcenter-Halle.BCA@jobcenter-ge.de  einen Gesprächstermin zu vereinbaren.

 

 

Weitere Informationen:

 

Info-Broschüre
BCA - Aufgaben und Auftrag
BCA_Broschüre2.pdf [ 310.9 KB ]

 

Info-Broschüre
Chancengleichheit am Arbeitsmarkt
BCA_Broschüre.pdf [ 2.4 MB ]

 

 

1300653